Klassenrat

Der Klassenrat

In unserer Schule gibt es in einigen Klassen bereits einen Klassenrat, wofür der Klassenrat gedacht ist, wann er sich trifft und unter welchen Bedingungen, kann man im Folgenden nachlesen.

Wenn der Klassenrat tagt, schulen sich die Kinder in vielen Fähigkeiten, die für eine Erziehung demokratischer Grundwerte wichtig sind: objektiv die eigene Meinung darstellen, Meinungen anderer akzeptieren, Kritik üben und annehmen, Toleranz entwickeln, anderen zuhören, sich treffend ausdrücken...

Im Klassenrat werden die Interessen und Meinungen aller Schüler vertreten.

Probleme in der Klasse werden erkannt und ausgesprochen.

Gemeinsam wird nach Lösungen gesucht.

Die Klasse kann ihr Verhalten reflektieren und das Klassenklima, das Arbeits- und Sozialverhalten mitgestalten.

 

So kann unser Klassenrat aussehen:

Teilnehmer: Alle Kinder der Klasse.
Sitzungen: Einmal in der Woche oder einmal im Monat.
Tagesordnung: Probleme aus dem Kummerkasten oder von den Arbeitskarten:

 

Arbeitskarte
Eine Arbeitskarte

 

Gesprächsregeln: Ein Schüler leitet das Gespräch.
Es gibt ein Zeichen, wer wann reden darf.
Kein anderer darf dann dazwischen reden.
Vertreter: Klassensprecher vertreten die Interessen des Klassenrates gegenüber der Schule.

 

Hier unsere Klassensprecher im Schuljahr 2011/2012:

 

 

Zurück Eine Seite zurück zur Praxis Zum Anfang der Seite Hoch zum Seitenanfang Icon der Schulseite Hier geht es zur Startseite